Tennisclub Hofheim 1983 e.V.

..wir starten durch


Herren   A

 

 

Herren B

 

 

Mixed

 

 

 

 

 

 

 

NiHa

 

 

Fa Dietsch II

 

 

Blaue Sau I

Fa Dietsch I

 

 

Mektec

 

 

Oldies

Zehnder

 

 

DS Automobile

 

 

Steuerbüro Wetzel

Blaue Sau

 

 

Oldies but Goldies

 

 

WeHa

Junggemüse

 

 

 

 

 

Blaue Sau II

 

 

 

 

 

 

 

Datum

 

 

Heim

 

Gast

Ergebnis

18.07 18:30 Uhr

HERREN

Platz 1

NiHa

:

Fa Dietsch I

7:6; 6:3

21.07 19:30 Uhr

HERREN

Platz 3

Zehnder

:

Blaue Sau    

 6:2; 6:3

18.07 19:30 Uhr

HERREN

Platz 1

Fa Dietsch II

:

Mektec

1:6; 3:6

18.07 19:30 Uhr

HERREN

Platz 3

DS Automobile

:

Oldies but Goldies

4:6; 6:0; 10:8

19.07 18:30 Uhr

HERREN

Platz 1

Zehnder

:

Junggemüse

6:0; 6:1

19.07 18:30 Uhr

HERREN

Platz 3

Mektec

:

Oldies but Goldies

6:2; 6:4

19.07 19:30 Uhr

HERREN

Platz 1

DS Automobile

:

Fa Dietsch II

7:6; 6:1

19.07 19:30 Uhr

HERREN

Platz 2

Fa Diestch I

:

Blaue Sau

6:7; 6:2; 5:10

19.07 19:30 Uhr

MIXED

Platz 3

Oldies

:

WeHa

6:1; 7:5

20.07 18:30 Uhr

HERREN

Platz 1

Blaue Sau

:

NiHa

 6:7; 4:6

20.07 18:30 Uhr

HERREN

Platz 3

Fa Dietsch II

:

Oldies but Goldies

 0:6; 0:6

20.07 19:30 Uhr

HERREN

Platz 1

Junggemüse

:

Fa Dietsch I

 0:6; 1:6

20.07 19:30 Uhr

HERREN

Platz 2

Mektec

:

DS Automobile

 6:2; 3:6; 10:6

20.07 19:30 Uhr

MIXED

Platz 3

Blaue Sau 

 

Oldies

4:6; 1:6

20.07.2017

MIXED

 

 WeHa

 

 Blaue Sau II

 7:6; 4:6; 8:10

21.07 18:00 Uhr

HERREN

Platz 1

Zehnder

:

Fa Dietsch I

 6:2; 5:7;10:8

21.07 18:00 Uhr

HERREN

Platz 2

Junggemüse

:

NiHa

 0:6; 1:6

21.07 18:00 Uhr

MIXED

Platz 3

Oldies

:

Steuerbüro Wetzel

 6:0; 6:1

21.07 19:30 Uhr

MIXED

Platz 1

Steuerbüro Wetzel

:

WeHa

 6:7; 4:6

24.07. 19:00 Uhr

MIXED

 Platz 1

 Blaue Sau 1

:

 Blaue Sau 2

 6:2; 4:6; 6:10

25.07 18:30 Uhr

HERREN

Platz 1

Junggemüse

:

Blaue Sau

abgesagt

25.07 19:30 Uhr

MIXED

Platz 1

 Blaue Sau 1

:

WeHa

abgesagt/ offen

25.07 18:30 Uhr

HERREN

Platz 2

Zehnder

:

NiHa

abgesagt











Viertelfinale

 

Viertelfinale

Ergebnis

26.07  18:30 Uhr

HERREN

Platz 1

NiHa

:

Dietsch II

6:2; 6:3








26.07  18:30 Uhr

HERREN

Platz 3

Zehnder

:

Oldies but Goldies

6:7; 4:6








26.07  19:30 Uhr

HERREN

Platz 1

Mektec

:

Dietsch I

6:2; 6:4








26.07  19:30 Uhr

HERREN

Platz 3

DS Automobile

:

Blaue Sau

6:3; 6:3








28.07

MIXED

Platz 1

 Oldies

:

Blaue Sau II

6:7; 6:7











Halbfinale

 

Halbfinale

Ergebnis

27.07  19:30 Uhr

HERREN

Platz 1

NiHa

:

DS Automobile

5:4 w.o.

27.07  18:30 Uhr

HERREN

Platz 1

Oldies but Goldies

:

Mektek

4:6; 3:6








27.07  18:45 Uhr

MIXED

Platz 1

Blaue Sau I

:

Steuerbüro Wetzel

6:1; 6:1








28.07  14:30 Uhr

MIXED

Platz 1

Blaue Sau II

:

Steuerbüro Wetzel

6:1; 6:0











Halbfinale

 

Halbfinale

Ergebnis








28.07  18:30 Uhr

MIXED

Platz 1

Blaue Sau II (FK)

:

WeHa

6:4; 6:3








28.07  18:45 Uhr

MIXED

Platz 3

Oldies

:

Blaue Sau I (GG)

6:4; 6:4









 

 

Finale

 

Finale

Ergebnis

29.07  16:00 Uhr

MIXED

Platz 1

Blaue Sau II

:

Oldies

6:2; 6:1

::29.07  17:30 Uhr

HERREN

Platz 1

NiHa

:

Mektek

4:6; 3:6







Sparkassenpreis geht auch an den TC Hofheim 

 HEPPENHEIM. Die Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen ermöglicht eine Qualitätsoffensive für den Kinder- und Jugendsport in Hessen. Auch 20 Sportvereine und Schulen im Kreis Bergstraße profitieren.


Der Sparkassenvorstand der Sparkasse Starkenburg hat Fördergutscheine an 20 Sportvereine und Schulen aus der Region übergeben. Anlass war eine Zuwendung durch die Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen, die die Zweckertragsmittel des sogenannten PS-Los-Sparens in diesem Jahr dem Kinder- und Jugendsport im Landessportbund Hessen zukommen ließ. Auch der TC Hofheim profitiert von der Förderung; für den Verein nahmen Peter Bischer und Stefan Hoffmann den Preis von 350,00€ entgegen.

Für den Antrag danken wir unserem Jugendleiter Stefan Hoffman, der die Jugend-Projektbeschreibung professionell erstellt hat.

Stadtmeister und Turniersieger

Der TC Hofheim gratuliert Stefan Hofmann und Christian Gugumus zu ihren am vergangenen Wochenende errungenen Turniersiegen.
Stefan gewann nach famosen Vorstellungen die Offenen Lampertheimer Stadtmeisterschaften. Im Finale schlug er Pavel Sokala vom TC Kelsterbach 6:4, 4:6, 6:3. Auch in der Doppelkonkurrenz war der TCH im Endspiel der Stadtmeisterschaften vertreten. Stefan Hofmann und Marc Kessler unterlagen hier 2:6, 4:6 gegen das Duo Lenz/Nebeling vom TC Grünberg.
Christian Gugumus sicherte sich bei den Rhein-Neckar Open beim TC Plankstadt den ersten Platz in der Konkurrenz LK 16-23 ohne Satzverlust. 
 

 Peter Bischer verabschiedet den langjährigen Sportwart Peter Schmitt 

Tag der offenen Tür beim TC Hofheim

Aktionstag „Deutschland spielt Tennis“

Am Donnerstag, den 30. Mai, lädt der Hofheimer Tennisclub ab 11 Uhr alle Tennisinteressierten zum „Tag der offenen Tür“ ein. Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren können an einem kostenlosen Schnuppertraining teilnehmen. Mit dieser Aktion, die unter den Motto „Deutschland spielt Tennis“ läuft, will der TC Hofheim allen Interessierten Gelegenheit geben, Tennis als attraktive Sportart näher kennenzulernen und sich von seiner Vielfältigkeit und Abwechslung anregen zu lassen. Der Aktionstag wird vom DTB und der Barmer Krankenkasse gestützt.

Den Kindern, Erwachsenen und Senioren wird ein kostenloses Schnuppertraining angeboten. Außerdem wird ein Eltern Kind Turnier gespielt. Sport, Fun, Spiel und Geselligkeit stehen am „Tag der offenen Tür“ im Mittelpunkt. Sportkleidung und Turnschuhe genügen. Der Verein stellt Schläger, Bälle und Trainer kostenlos zur Verfügung. Für das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt.

 

Tripleaufsteiger mit toller Heimbilanz

 

Die Tripleaufsteiger 2014 des TC Hofheim haben am vergangenen Wochenende Siege in der Team-Tennis-Runde gefeiert. Die Herren I setzten sich in der Bezirksoberliga gegen BW Walldorf mit 6:3 durch, während die Herren II in der Bezirksliga 5:1 gegen RW Groß-Gerau siegten. Als Dritter (Herren I) und Zweiter (Herren II) liegen die Herrenteams klar auf Kurs Klassenerhalt. Den ersten Saisonsieg in der Gruppenliga sicherten sich die Herren 50 durch ein 5:4 gegen Rechtenbach. Zudem waren die Herren 40 II (5:1 beim TC Rimbach) und die Herren 65 (5:1 gegen BW Walldorf) erfolgreich. Derweil unterlagen die Herren 40 I, die Damen 30 sowie die beiden TC-Jugendmannschaften. 

 

Tripleaufsteiger mit toller Heimbilanz

 

Die Tripleaufsteiger 2014 des TC Hofheim haben am vergangenen Wochenende Siege in der Team-Tennis-Runde gefeiert. Die Herren I setzten sich in der Bezirksoberliga gegen BW Walldorf mit 6:3 durch, während die Herren II in der Bezirksliga 5:1 gegen RW Groß-Gerau siegten. Als Dritter (Herren I) und Zweiter (Herren II) liegen die Herrenteams klar auf Kurs Klassenerhalt. Den ersten Saisonsieg in der Gruppenliga sicherten sich die Herren 50 durch ein 5:4 gegen Rechtenbach. Zudem waren die Herren 40 II (5:1 beim TC Rimbach) und die Herren 65 (5:1 gegen BW Walldorf) erfolgreich. Derweil unterlagen die Herren 40 I, die Damen 30 sowie die beiden TC-Jugendmannschaften. 

Herren 50 bleiben in der Gruppenliga

Mit einem deutlichen Auswärtssieg beendeten die Herren 50 als am hochklassigsten spielendes Team des TC Hofheim die Saison in der Gruppenliga. Beim Schlusslicht TC Martinsee Heusenstamm siegten die Routiniers mit 7:2 und verbesserten sich mit 4:10 Punkten auf Platz sechs der Abschlusstabelle.

Früher als erwartet war die Partie entschieden. Fünf der sechs Einzel gingen durch Horst Rhein (6:2/6:1), Michael Schmitt (6:0/6:0), Gerhard Gugumus (6:3/6:2), Peter Bischer (6:1/6:1) und Hans-Jürgen Hechler (6:2/2:0 Aufgabe Gegner) an die Gäste. An Nummer sechs eingesetzt, verpasste Gerd Biebesheimer (4:6/4:6) einen weiteren Punkt. Das Doppel Rhein/Schmitt (4:6/4:6) unterlag ebenfalls knapp in zwei umkämpften Sätzen. Keine Probleme hatten dagegen Hans-Peter Fiedler/Hechler (6:1/6:1) und Gugumus/Biebesheimer (kampflos), die zwei weitere Punkte holten.

Über den letzten Tabellenplatz der Bezirksoberliga kamen die Damen 30 nicht hinaus. 2:12 Punkte stehen für die Mannschaft zu Buche, die am letzten Spieltag mit 2:4 in Schaafheim unterlag. Jeweils in zwei Sätzen hatten Sandra Vranjkovic (1:6/1:6), Elke Hess (0:6/2:6) und Sandra Dejung (3:6/0:6) das Nachsehen. Auch im Doppel blieben Hess/Gugumus (1:6/2:6) ohne Chance. Die beiden Zähler für die Gäste gingen auf das Konto von Hannelore Gugumus (6:4/6:3) und Vranjkovic/Dejung (6:3/6:2).

Beim Bezirksliga A-Schlusslicht TC Pfungstadt kam die zweite Herrenmannschaft zum erwarteten 5:1-Auswärtssieg, wobei die 10:4 Punkte Platz drei in der Tabelle bedeuteten. Die 3:1-Führung nach den Einzeln spielten Steffen Steiner (6:3/2:6/6:3), Christian Gugumus (6:1/6:0) und Tim Dejung (6:0/6:2) heraus. Maurice Stumpf unterlag 4:6/1:6 im Einzel. In den abschließenden Doppeln setzten Gugumus/Dejung durch ein klares 6:0/6:3 ein Zeichen, Steiner/Marcel Stumpf (6:3/5:7/11:9) mussten über drei Sätze gehen.

Auch die Junioren U 12 belegten den letzten Platz in ihrer Liga. Alle sieben Begegnungen gingen verloren, so auch das letzte Heimspiel mit 0:6 gegen den TC Heppenheim. Für die Youngster ging es in erster Linie darum, wertvolle Spielerfahrung zu sammeln.

In den Einzeln traten Paul Büttel (1:6/4:6), Simon Lösch (0:6/1:6), Jan Lensinger (1:6/1:6) und Julian Dicker (0:6/0:6) für den TCH an. Die Doppel besetzten Büttel/Lösch (3:6/6:2/5:10), boten dabei eine vielversprechende Leistung und Lensinger/Dicker (1:6/0:6). fh

Tag der offenen TürGeschäftsführer Rüdiger Hess begrüßte die zahlreichen Gäste beim Tag der offen Tür am 4.6. Darunter waren auch die Asylbewerber die in Hofheim leben.Hess sagte: "Bei uns ist jeder willkommen, egal welche Hautfarbe oder Religion er hat." Der TCH hatte zum Schnuppertennis und Grilltest eingeladen.

 

 

Weitere Bilder im FotoalbumHofheim. Bei der Aktion "Deutschland spielt Tennis" des Hofheimer Tennisclubs wurde ein attraktives Rahmenprogramm geboten. Den Beginn machten die Grundschüler. Auf zwei Plätzen konnten die Schüler der ersten und zweiten Klasse bei TCH-Coach Stefan Hofmann und seinem Trainerstab üben. Das Einlagespiel der beiden ehemaligen Doppel-Ranglistenspieler Julian Wenzel (Niddapark Frankfurt) und Moritz Linhart (Olympia Lorsch) war einer der Höhepunkte beim Tag der offenen Tür. Im Doppel standen die beiden Asse den TCH-Akteuren Stefan Hofmann und Marc Kessler gegenüber. Zeichen setzen Ein Novum sicherlich auch die Einladung des Clubs an die Asylsuchenden im Stadtteil, bevor wieder der Nachwuchs an der Reihe war. "Wir wollen damit ein Zeichen setzen: Jeder ist willkommen", verdeutlichte TCH-Vorstandsmitglied Rüdiger Hess. Trotz der Sprachbarriere fühlten sich die geladenen Gäste sichtlich wohl und wurden vorbildlich bewirtet. Geladen waren auch die dritten und vierten Klassen der Nibelungenschule und die Sprösslinge aus den Kindertagesstätten, die der Einladung weitaus zahlreicher gefolgt waren als die jüngsten Nibelungenschüler. Der TCH wirbt offensiv um neue Mitglieder, zumal Kinder bis zu zehn Jahren beitragsfrei sind. Zwei Jugendmannschaften vertreten den Verein derzeit in der Medenrunde, den Verantwortlichen schwebt weiterer Zuwachs vor. Die Kindergarten- und Schultennisaktionen sollen Früchte tragen, zumal der Club mit seiner herrlichen Anlage, einer tollen Bewirtung und einem kompetenten Trainerteam echte Trümpfe in den Händen hat. fh © Südhessen Morgen, Samstag, 06.06.2015

 

Stefan Hofmann stellt die Urkunden für die Schnupper-Kinder aus,

die nachmittags an der Tennis-Olympiade teilgenommen hatten.

 

FERIENSPIELE Die Reise führte nach Südamerika und zum TC Hofheim

 

Auf ihrer Reise um die Welt machten über 35 Kinder der Ferienspiele Halt in Südamerika. Die Temperaturen ließen schon einmal daran erinnern. Um dem Motto gerecht zu werden, konnten die Weltreisenden schräge, tropische Vögel basteln – mit Pfeifenreinigern als Beine. Doch nicht nur in Südamerika waren die Ferienspiele zu Gast, sondern auch beim Tennisclub Hofheim.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Jugendtrainer Stefan Hofmann ging das Training auf den grünen Plätzen des Vereins los. Um die vier vorbereiteten Stationen besser zu absolvieren, wurden die Kinder nach ihrem Alter in fünf Gruppen aufgeteilt.

An Station Eins wartete bereits der Erste Vorsitzende Peter Bischer auf eine Gruppe, um den Ball über das Netz zu schlagen. In zwei Gruppen galt es den gelben Ball über das Netz durch zwei Tore zu bekommen. Auf dem Platz daneben hielten sich die Kinder den Griff des Schlägers an die Nase, der „Nasengriff“. Nachdem jeder Spieler den richtigen Griff heraus hatte, flogen auch schon die Bälle über das Netz. Auf einer Seite zwei Kinder, auf der anderen Seite Trainer Hofmann, dazwischen ein kleines Netz. „Das erste Ziel beim Tennis ist das Miteinander“, erklärte der Jugendtrainer den Kindern. Im Anschluss daran spielten die Nachwuchsspieler schon gegeneinander. „Mal schauen, wie oft ihr es schafft, den Ball über das Netz zu spielen“, bot Hofmann einen Anreiz.

Ein paar Meter weiter stand Jürgen Hechler mit einer Gruppe auf dem Platz. Hier wurde mit einem fußballgroßen Tennisball gespielt. Dieser musste, wie sollte es anders sein, in ein kleines Tor. Allerdings durfte hier der Fuß benutzt werden und nicht der Schläger. Bei Jürgen Gugumus wurden Wechselspiele angeboten. So etwa eine Art Staffellauf, bei dem ein Tennisball auf dem Tennisschläger um ein Hütchen balanciert werden musste, um ihn dann dem Nächsten in der Reihe zu geben.

„Wir wollen den Kindern zeigen, wieviel Spaß Tennis machen kann. Vielleicht gefällt es jemandem so gut, dass er weiter machen will.“ Daher bekam auch jeder Teilnehmer eine Einladung für ein Schnuppertraining.

Das Vereinslokal versorgte die Spieler mit kühlen Getränken. Ebenfalls für Abkühlung sorgten die Rasensprenger zum Abschluss.

Textquelle: LZ; Bild: AfP Asel

 2. TC Hofheim DS Automobile Cup

 (weitere Fotos im Album)

Bei herrlichem Wetter sahen die Zuschauer am Sonntag spannende Finalspiele. Jürgen Hechler und  Tim Dejung vom TC Hofheim gingen in ihren Klassen als strahlende Sieger hervor.  Klaus Christmann vom TUS Weinsheim hatte die Konkurrenz der Herren 40 gewonnen. Die Sponsorin Helga Dörr vom Hofheimer KIA-Autohaus übergab bei der Siegerehrung die Preisgelder.

TC Hofheim Gastgeber des DS-Automobile-Cup / Auch Spieler aus der Umgebung am Start

Turnier bietet packende Duelle

Der Sieger bei den Herren 50, der Hofheimer Hans-Jürgen Hechler

Hofheim. Über vier Tage erstreckte sich der vom Tennisclub ausgerichtete DS-Automobile-Cup. Drei Altersklassen wurden für das Leistungsturnier angeboten. Neben dem Hauptfeld im Herrenbereich ermittelten die Teilnehmer noch die Sieger bei den Herren 40 und Herren 50. Die Turnierleitung teilten sich Timo Stasiak, TCH-Chef Peter Bischer und Oliver Fischer auf. Vom gezeigten Niveau waren die drei Verantwortlichen angetan, es gab teilweise packende, emotionale und hochklassige Partien zu sehen.

Der Zuspruch mit insgesamt 19 Startern hätte etwas besser sein können. Neben Mitwirkenden des gastgebenden TCH mischten sich auch Sportler aus Biblis, Lampertheim, Eberstadt, Worms-Weinsheim oder Ludwigshafen-Ruchheim unter die Teilnehmer, um Geld- oder Sachpreise zu ergattern. Gespielt wurde in allen drei Turnieren über zwei Gewinnsätze, ein nötiger dritter Satz wurde im Champions-Tiebreak entschieden.

Der Turniersieg bei den Herren 50 blieb in Hofheim. Hans-Jürgen Hechler bezwang im Finale den Weinsheimer Wilfried Kissel mit 7:6/1:6/10:8. Der Jubel von Hechler war groß, schließlich musste er zuvor im Halbfinale ebenfalls über drei Sätze gehen, um Christian Wyrobisch (TC Ruchheim) in einer auf Messers Schneide stehenden Partie mit 2:6/7:5/11:9 aus dem Turnier zu werfen. Kissel hatte im zweiten Halbfinale gegen Geilenkeuser vom TC Darmstadt-Eberstadt (6:0/6:0) leichtes Spiel gehabt. Im reinen Weinsheimer Finale der Herren 40 behielt Klaus Christmann mit 6:1/3:6/10:8 die Oberhand über Goran Lucic. Den Höhepunkt bildete das Finale der Herren. Mit Tim Dejung und Dennis Hess standen sich zwei Lokalmatadoren vom TC Hofheim gegenüber. Dejung hatte im Halbfinale seinen Klubkameraden Thomas Herrmann (5:7/6:1/10:7) bezwungen, während Hess den Bibliser Jürgen Schmitt mit 6:0/6:0 demontierte. Obwohl auch das Finale wieder über drei Sätze ging, bewies Dejung Stehvermögen und siegte im Champions-Tiebreak mit 10:8.

fh

 

Herren 40 nach Sieg beim TC Lampertheim Meister

Nach einem packenden 5:4 Auswärtssieg beim TC Lampertheim, haben sich die Herren 40 die Meisterschaft in der Bezirksliga gesichert. 

 

Stefan Hofmann die Nummer Eins in der Hofheimer Herrenmannschaft ist neuer Hessenmeister der Herren 30. Alls Nr. 8 der Setzliste startend war das erste Match des Turniers eine klare Angelegenheit. Mit 6:1 6:2 wurde Tim Engesser aus Büttelborn deutlich besiegt.

Spannender verliefen alle folgenden Partien, die erst im Champions Tie-Break entschieden wurden. Im Viertelfinale konnte sich Stefan gegen den topgesetzten Regionalligaspieler Sebastian Pitz aus Wiesbaden nach drei abgewehrten Matchbällen mit 6:4 0:6 12:10 behaupten. Im Halbfinale zeigte Stefan eine kurze Schwächephase, setzte sich am Ende aber mit 3:6 6:1 10:5 gegen Patrick Kraft vom THC Hanau durch.

 

Das Finale traf Stefan erneut auf einen Spieler aus dem Regionalligateam von Wiesbaden. Nach einem starkem ersten Satz schlug der Favorit Daniel Klein zurück. Am Ende behielt der Hofheimer aber die Nerven und verwandelte den zweiten Matchball zum 6:1 1:6 11:9. Die Sensation war perfekt!